top of page

RAMEN

Mein absolutes Lieblings-Ramen-Rezept


Wie du diese leckere Suppe ratz fatz zubereitest, erfährst du hier:-)


Das Rezept habe ich von knabberkult (schaut mal auf Insta)


Was ich besonders an dem Rezept mag-es geht schnell, ist wandelbar und schmeckt mega gut!

Ich wandel das Rezept nicht ab, ich bzw. mein Mann mögen es genau so:-)


Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr ein Essen zubereitet und es auch wortwörtlich selig stimmt, absolut befriedigt? Egal, wie oft ihr es schon gegessen habt?


Jetzt geht es los!!!!!



hier die leckere Ramen-Suppe
Ramen

Das Rezept ist für 2 gute Portionen als Hauptmahlzeit gedacht!

Ich koche die Brühe oft für 2 Tage und habe so schnell die Grundlage fertig.


 

Deine Zutatenliste


  • 1 Liter Hühnerbrühe (selbstgekocht oder wie du magst)

  • 2 Knobizehen

  • 1 ca. 2 cm großes Stück Ingwer

  • 3 Teelöffel Sojasauce

  • 2 Teelöffel Mirin (süßer Reiswein)

  • 200 g Mie-Nudeln

  • 1 Esslöffel Butter/vegane Butter

  • 1 Esslöffel Öl-ich nehme natives Rapsöl

  • 300 g Hühnenbrust

  • Frühlingszwiebel

  • 2 Eier frisch gekocht

  • Optional kannst du das Fleisch austauschen, z.B. Räuchertofu oder Garnelen



Schritt 1: Los geht's mit der Zubereitung


Die Hühnchenbrust gut würzen mit Salz & Pfeffer (von beiden Seiten) und dann mit etwas Butter oder veganer Butter kräftig anbraten. Dann die Eier kochen und jetzt geht es an die mega leckere Brühe:-)



Schritt 2: Jetzt geht es an die Brühe


Erhitze das Öl in einem Topf und brate dort kurz den kleingeschnittenen oder gepressten Knobi und den kleingeschnittenen oder geriebenen Ingwer an.

Ich habe so eine coole Keramikreibe, damit kannst du prima den Ingwer & Knobi reiben und dann mit einem Pinsel in den Topf streichen.

Das ist meine Reibe, die ich jetzt bestimmt schon 6 Jahre habe, gekauft auf einem Markt im Schloss Beuggen, Rheinfelden (D).


Die tolle Reibe für Knoblauch und Ingwer
Keramikreibe

Schritt 3: Weiter geht´s


Nachdem du Knobi und Ingwer kurz angebraten hast gibst du die Sojasauce und den Mirin dazu, umrühren und dann mit der Hühernbrühe auffüllen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen.


Schritt 4: Bisschen schnippeln und kochen


Was fehlt jetzt noch, Brühe ist am köcheln, die Eier und Fleisch sind fertig und jetzt noch die Frühlingszwiebeln klein schneiden und die Mie-Nudeln gar bekommen.


Ich koche dafür Wasser mit dem Wasserkocher und lege die Mie-Nudeln da rein. In das heiße Wasser, nicht in den Wasserkocher:-)

So ca. 5-8 Minuten reichen völlig.


Dann nehem ich 2 schöne tiefe Teller oder schöne Schüsseln und gebe als erstes Nudeln rein. Dann folgt bei mir die Brühe und oben auf, ein wunderbar weichgekochtes Ei, Frühlingszwiebeln und Hühnchen. Fertig ist das leckere Essen.


Guten Appetit

 

Hier noch ein paar Angeber-Infos zum Ramen:-)


Ramen ist eine japanische Nudelsuppe und hat die Wurzeln in China. Im 19. Jahrundert übernahmen die Japaner dieses Gericht.


Im asiatischen Raum gibt es für dieses leckere Nudelsüppchen eigene Restaurants. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es immer mehr Läden, die Ramen anbieten. In Konstanz habe ich schon einen gesichtet. Es gibt natürlich bei jedem Koch das Geheimrezept und auch anderen Zutaten. Probiert es aus.


In Europa würde dieses Suppe in die Kategorie Fastfood fallen.

Dann esse ich jeden Tag Fastfood:-)


Ich freue mich, wenn ihr mir berichtet, ob ihr nun auch meinem Lieblings-Ramen-Rezept verfallen seit:-)


Herzlichst Marion



Hier siehst du das Logo, welches für meine Arbeit steht
Vida Natural Marion Gonzalez

Comments


bottom of page