top of page

Ofen-Süsskartoffeln mit knusprigen Kichererbsen

Rezeptvorschlag aus dem Rezepten der personalisierten Ernährung nach den Genen

Schnelles Rezept mit gesunden und leckeren Zutaten

Ich liebe die Kombi aus Süßkartoffeln, Spinat & Kichererbsen

Dieses Rezept habe ich von meinem Programm zur personalisierten Ernährung nach den Genen. Ich bin noch nie ein Fan von Diäten etc. gewesen und habe mich auch bei der Ernährungsberatung in meiner Praxis schwer getan. Ich habe mir die Frage gestellt, woher soll ich denn wirklich wissen, was die richtige Zusammensetzung an Makronährstoffen für mein Gegenüber ist.


Ende 2020 habe ich dann den Gentest gemacht und weiß jetzt, wie ich am besten für eine gute Lebensqualität, für meine Gesundheit und mein Wohlfühlgewicht essen soll.


Dieses Rezept fand ich so lecker, dass ich es hier teile:-)



Ofen-Süsskartoffeln mit knusprigen Kichererbsen


Zutaten für 4 Personen


  • 800 g Süßkartoffeln (achte hier auf die Größe)

  • 720 g Kichererbsen (ich nehme die aus dem Glas oder du legst 1 Tag vorher deine Kichererbsen selber ein)

  • 4 Esslöffel Tahin (Sesampaste)

  • 4 Teelöffel Limettensaft

  • Currypulver je nach Geschmack, ich nehme viel!!!!

  • 800 g frischen Blattspinat (Babyspinat)

  • 4 Teelöffel Olivenöl

  • 400 g Champingnons

Zubereitung für das leckere Essen:-)


  1. Die Süßkartoffel halbieren und für ca. 30 Minuten in den Ofen bei 180 Grad Umluft geben, bis sie weich sind.

  2. 1 TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die abgetropften Kichererbsen dazu geben, mit Currypulver, Salz und Pfeffer würzen und so lange anbraten bis sie knusprig sind.

  3. In einer anderen Pfanne Olivenöl erhitzen und Spinat, sowie die klein geschnittenen Pilze anbraten.

  4. Für das Dressing: Tahini mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und etwas Wasser verrühren bis es cremig wird. Falls es noch zu dickflüssig ist, mehr Wasser zugeben und fleißig rühren.

  5. Die Süßkartoffel aus dem Ofen holen und mit einer Gabel etwas breit drücken. Dann Spinat und Pilze hinein füllen, sowie die Kichererbsen und anschließend das Dressing oben drüber verteilen.

Mein Tipp: Da die Pilze nicht so lange brauchen, ziemlich zum Schluss anbraten und den Spinat habe ich auch erst am Ende kurz vorm Anrichten hinzugegeben, ich nehme für solche Rezepte gerne den Babyspinat.


Gerne kannst du hier kommentieren, ob dir das Rezept gefällt und du es ausprobierst.

Und wenn, schreibe mir bitte, ob es dir auch sooooo gut geschmeckt hat wie mir:-)


GUTEN APPETIT:-)

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page